CookieLiebe

Ich habe meine Ernährung umgestellt……   Die Kekse stehen jetzt links vom Laptop <3

Kekse gehen ja immer. Immer, immer, wirklich immer…. 🙂 ! Und Schokolade! Und Fleur de Sel -der geheimer Favorit in meinem Küchenschrank-.

 

Warum nicht daraus mal eine einfach herzustellende süsse Kombi zaubern die einen vor Wonne aufjauchzen lässt…? Eben!

Und so sind vor einiger Zeit diese unwiderstehlichen kleinen Kerlchen in der RebellinnenKüche entstanden….. Was soll ich sagen, ich kann mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen…. :-P.

Ach ja und hatte ich schon erwähnt wie easy sie zu machen sind ;-)?

Dann „Vorhang auf“ und nachgebacken….. <3

Rezept drucken
Chocolatechips-Cookies mit einem Hauch Fleur de Sel
Eine einfach herzustellende süsse Kombi aus Schoko, Fleur de Sel und Keksteig, die einen vor Wonne aufjauchzen lässt.
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 10-15 Minuten
Portionen
Stück
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 10-15 Minuten
Portionen
Stück
Anleitungen
  1. Margarine in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Zucker unterrühren. Rapsöl, Pflanzendrink und Agavensirup unterrühren.
  2. In einer grossen separaten Schüssel das Mehl mit dem Kakaopulver, Speisestärke und Fleur de Sel vermischen.
  3. Die Mehlmischung löffelweise unter Rühren zum Rest geben bis ein Teig entstanden ist. Mit einem Teigschaber die Schokoladenstückli unterheben.
  4. Forme aus dem Teig Kugeln (ca. 1 EL pro Kugel) und setze ca. 12 Stück auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (sie gehen NICHT sehr auf!). Gib je eine kleine Prise Fleur de Sel darauf. Drücke sie leicht flach das sie wie Cookies aussehen (nicht zu dünn werden lassen!).
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober/Unterhitze) ca. 10-15 Minuten backen. Die Cookies sind fertig wenn sie noch "weich" erscheinen wenn Du sie aus dem Ofen holst.
  6. Ca. 5 Minuten auf dem Backblech ruhen lassen und danach mit Hilfe eines Pfannenwenders vorsichtig auf eine Auskühlgitter legen.
Dieses Rezept teilen
 

 

 

One comment

  • Céline sagt:

    Ich kam in den Genuss dieser oberleckeren Kekse an der Demo-After-Party von TiF. Gerne würde ich sie nachbacken. Ist es möglich, denn Agavensirup durch Rohzucker zu ersetzen? Oder verändert das die Konsistenz zu fest? ev. könnte ich etwas Apfelmus zugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.